Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Feierliche Eröffnung in Maria Schutz

Die ehemalige Frühstückspension, den Marienhof nahe beim Kloster, den wir vor einem Jahr erworben und in den vergangenen Monaten von Grund auf saniert haben, ist nun feierlich eröffnet worden. In dem neuen Haus sind eine Klausur für die neu gegründete Niederlassung der Schulschwestern unserer Lieben Frau von Auerbach und Zimmer für Gäste des Klosters untergebracht.

Am 18. November weihte Weihbischof Franz Scharl Altar und Kapelle im Dachgeschoß. Am 21. 11. ist der Marienhof von unserem Provinzial, P. Gregor Lenzen CP, in einer Festmesse in der Wallfahrtskiche, Prozession, Haussegnung und dem anschließenden Festakt seiner Bestimmung übergeben worden. Gleichzeitig wurden die neuen Ordensschwestern, Sr. Brigitte (Oberin), Sr. Perpetua und Sr. Klarissa vorgestellt und begrüßt. Die Schwestern werden den Marienhof betreuen, in der Wallfahrtskirche und beim Apostolat mitarbeiten.

In seinem Grußwort schreibt Kardinal Christoph Schönborn über den Zweck des neu renovierten Hauses: „Wie es der Tradition der Passionisten entspricht, schaffen Sie im Marienhof für Gläubige die Möglichkeit, sich entsprechend dem „Ritiro-Gedanken“ des Ordensgründers, des heiligen Paul vom Kreuz, im Umfeld des Klosters in die Stille zurückziehen zu können. … Ich wünsche es Ihnen sehr, dass der Marienhof in unserer laut gewordenen Gesellschaft ein solcher „Ritiro“ sein darf, in dem die Seelen ruhig werden und beim Herrn ausruhen können. Die Fürsprache der Gottesmutter am Gnadenort Maria Schutz, die schöne Landschaft, der priesterlich-geistliche Dienst der Passionisten, die Präsenz und das Gebet der Schwestern werden dafür sehr hilfreich sein.“

 

Kommentarfunktion ist geschlossen.