Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Patrozinium in Eichstätt

Am Sonntag, dem 12. September, beging unsere Kommunität in Eichstätt die äußere Feier des Patroziniums ihrer Heilig-Kreuz-Kirche (Kreuzerhöhung). Zudem sollte bei diesem Anlass auch des 300jährigen Gründungsjubiläums unserer Kongregation gedacht werden.

Als Ausdruck seiner Wertschätzung für die Präsenz der Passionisten in Eichstätt war Bischof Gregor Maria Hanke selbst gekommen, um der festlichen Liturgie vorzustehen und die Predigt zu halten. Dabei verwies er auf das Beispiel unseres Gründers Paul vom Kreuz, der im Kreuz Christi den Ursprung des Lebens erkannt hatte.

Nach dem bischöflichen Segen am Ende der Feier konnte man noch den Einzelsegen mit der altehrwürdigen Kreuzreliquie unserer Kirche empfangen.

Im Anschluss an das Pontifikalamt waren dann alle Gottesdienstbesucher zu einem Stehempfang im Klostergarten eingeladen, wo frische Butterbrezen und Getränke auf sie warteten.

Auch Bischof Gregor Maria nahm sich noch die Zeit, um mit den Gläubigen ins Gespräch zu kommen.

 

 

Kommentarfunktion ist geschlossen.