Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

„Es ist Gott selbst, der das durch Sie schafft!“ – Einkleidung von Frater Laurentius

In großer Freude und Dankbarkeit durfte die ganze süddeutsch-österreichische Provinz am Hochfest des Leidens Jesu Christi – am Freitag, den 25. Februar – die Einkleidung unseres Novizen Frater Laurentius Maria von Christus dem König feiern. In der Miesbergkirche empfing er im Rahmen der Mittagshore aus der Hand unseres Provinzials P. Lukas Temme das Gewand der Passion. Dem wichtigen Tag waren für ihn das sechsmonatige Postulat und eine besondere Vorbereitung durch Schweigeexerzitien vorausgegangen.

„Wenn Sie versuchen, ein guter Ordensmann zu werden, kann ich Ihnen sagen: Sie werden es nicht schaffen. Es ist Gott selbst, der das durch Sie schafft!“, ermutigte unser Provinzoberer den Kandidaten. Im Laufe der Feier empfing Philipp Mödl dann nacheinander das Gewand, den Gürtel, den Chormantel und den Ordensnamen. Als Teil der ausdrucksstarken Liturgie wurde ihm danach dem alten Brauch entsprechend ein Kreuz und eine Dornenkrone aufgelegt. So bringt die starke Bildsprache zum Ausdruck, dass Frater Laurentius den „alten Mensch“ ablegen und Christus mit seinem Kreuz nachfolgen möchte. Nach der Zeremonie fanden sich die Mitbrüder und die Familie des Novizen zu einem festlichen Mittagessen mit anschließendem Kaffee und Kuchen zusammen. So ließen wir den Tag ausklingen.

Für Frater Laurentius ist das allerdings erst der zweite Schritt nach dem Postulatsbeginn im September 2021. Es folgen – so Gott will – nach dem einjährigen Noviziat die zeitlichen Gelübde, in denen er sich für drei Jahre an Gott in der Gemeinschaft der Passionisten binden wird. Als letzter Schritt der Initiation kann danach die ewige Profess folgen. Beten wir also für unseren neuen Mitbruder, der sich am Beginn eines langen Weges befindet. Christus, unser König, sei gepriesen!

Kommentarfunktion ist geschlossen.