Seliger Grimoaldo Santamaria

Seliger Grimoaldo Santamaria

Sel. Grimoaldo von der Purifikation 18. 11.

Grimoald von der Purifikation (Ferdinand Santamaria) wurde am 4. Mai 1883 in Pontecorvo (Frosinone) geboren. Seine Eltern, Paolo und Cecilia, ließen ihn am folgenden Tag auf den Namen Ferdinando taufen. Sie hatten ein kleines Geschäft zur Seilherstellung und waren ein sehr frommes Ehepaar, daher ließen sie den kleinen Ferdinando bereits im ungewöhnlichen Alter von fünf Monaten firmen. In jungen Jahren schon diente Ferdinando am Altar und war Mitglied in der Bruderschaft zur Unbefleckten Empfängnis.

1850 errichteten die Passionisten in der Nähe seines Heimatortes ein Kloster. Ferdinando fühlte sich bald schon sehr zum Leben der Patres hingezogen und ahmte ihre Bußübungen nach. Sein Vater hätte gern gesehen, dass er das kleine Geschäft übernehmen würde, aber Ferdinando war überzeugt bei den Passionisten eintreten zu wollen. Da er noch keine sechzehn Jahre zählte konnte er noch nicht in das Kloster aufgenommen werden. So lernte er in der Zwischenzeit mit großem Eifer Latein. Am 5. März 1899 sollte sich schließlich sein großer Traum erfüllen. Er begann das Noviziat im Kloster der Heiligen Jungfrau von Pugliano und bekam den Ordensnamen Grimoaldo von der Purifikation.

Grimoaldo erwählte sich im Noviziat den 1862 verstorbenen Diener Gottes Frater Gabriel Possenti als Vorbild. Mit großem Eifer ahmte er seine Tugenden nach. Im Alter von 17 Jahren, am 6. März 1900, legte er die ewigen Gelübde in der Kongregation der Passionisten ab. Bald darauf begann er seine philosophischen und theologischen Studien in Ceccano, welche ihm anfangs große Schwierigkeiten bereiteten. Bekannt wurde er vor allem durch seine große Liebe zur Keuschheit. Im November 1902 diagnostizierte man eine akute Meningitis, der er am 18. November 1902 trotz mehrerer Therapien erlag.

Am 29. Januar 1995 wurde er von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. In seiner Ansprache sagte der Heilige Vater: „Junge Menschen können heute und in Zukunft in ihm ein Vorbild der simplen und großherzigen Spiritualität erkennen, welche fest im Pascha Mysterium unseres Herrn Jesus Christus verwurzelt ist.“

 

Tagesgebet:

O Gott, du schenkst deiner Kirche immer wieder neue Beispiele christlichen Lebens. Den seligen Grimoald hast du berufen zu einer großen Verehrung der unbefleckten Jungfrau Maria. Lass uns wie er die brüderliche Liebe großmütig üben, damit wir mit ihm den Lohn des ewigen Lebens erlangen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.